wasser

Surfschule Tenerife Surf Point

Tenerife Surf Point


Das Erlernen des Surfens erfolgt wie bei vielen anderen Sportarten in mehreren Schritten. Eine Welle zu fangen und dann stehend die Welle reiten ist keine einfache, aber eine sehr unterhaltsame Aktivität. Aus diesem Grund verfolgt Tenerife Surf Point einen schrittweisen Ansatz, um Anfängern das Surfen beizubringen und Theorie, Praxis und Innovation zu verbinden.

Bei uns erlernen sie die Grundkenntnisse und die Praxis des Wellenreitens, lernen die wichtigsten Begriffe des Surfens kennen, die ihnen bei der Kommunikation mit anderen Surfern nützlich sind.


Preis 35/Person

Beginn: hängt von den Gezeiten ab.

Treffpunkt: Tenerife Surf Point.

Dauer: ca. 3 Stunden

Mitzunehmen: Badeanzug/Badehose, Handtuch, Sonnencreme, Trinkwasser.

Wir statten Sie aus mit: Neoprenanzug, Riff-Badeschuhe, Surfbrett.


Wo kann man besser surfen lernen?


Möchten sie Wissenswertes kennenlernen und lernen den Ozean zu fühlen?

Besuchen sie die beste Surfschule, Tenerife Surf Point, die einzige auf Teneriffa die auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch und Lettisch unterrichtet und zugleich vom kanarischen Wellenreitverband anerkannt ist. Alle Lehrer unserer Schule sind vom Wellenreitverband zertifiziert und in den Fähigkeiten von Rettungsschwimmern geschult. Bei uns wird das Training interessant, effektiv und sicher durchgeführt. Sie können in jedem Alter mit dem Surfen beginnen. Sie müssen sich nur im Voraus für Kurse anmelden, indem Sie das Ausbildungsniveau auswählen.


Die Schule stellt Surfbrett, Neoprenanzug, Riff-Badeschuhe und Badelycra zur Verfügung. Der Unterricht dauert ca. 3 Stunden. Dazu gehört eine Theorie, in der wir erklären, wie man auf bestimmte Situationen auf dem Wasser reagiert, wie man auf dem Surfbrett steht, und wie man auf dem Wasser sicher ist. Außerdem erlernen Sie die korrekte Technik wie man liegend auf dem Surfbrett aufsteht, hierbei korrigieren wir Fehler und finden die perfekte Position für Sie zum Wellenreiten. Danach kommt der praktische Teil auf dem Wasser der ca. 2 Stunden dauert.

Während des praktischen Teils machen wir Fotos und Videos. Und dann machen wir eine Foto-/Videoanalyse, geben Hausaufgaben und beantworten Fragen, die den Surfern aufkommen.

Tauchen Sie in einen aktiven Urlaub ein, indem Sie ein günstiges Paket mit Unterkunft in unserem Surfhaus, Surfunterricht, Spaziergängen auf Paddle-Boards und anderen angenehmen Kleinigkeiten bestellen.

Auf sie wartet der Ozean, Wellen, und das Vergnügen mit Gleichgesinnten zu kommunizieren.


Ist Surfen was für Anfänger oder was kann man in 7 Urlaubstagen lernen?


Wir verstehen das viele in ihren Ferien zu uns kommen. Deshalb bieten wir Basis-Trainingspakete auch in 3-5 Tagen an. Im Surfen hängt viel vom Verhalten des Ozeans ab. In dieser Hinsicht hat Teneriffa einen enormen Vorteil. Fast das ganze Jahr über gibt es Wellen auf der Insel, so dass Sie zu jeder Jahreszeit trainieren und in nur einer Woche das Wellenreiten als Anfänger erlernen können.


In der ersten Lektion führt der Instruktor zuerst eine Theorie zur Einschulung durch, er spricht über Surfbretter, Wellen, Sicherheitsmaßnahmen und erklärt, wie man das Surfen lernt und das Gleichgewicht hält. Nach der theoretischen Lektion geht der Instruktor mit Ihnen ins Wasser. Der Instruktor verbringt ca. 2 Stunden mit ihnen und hilft in jeder Situation.In der ersten Lektion für Anfänger „stößt“ der Instruktor sie in die Wellen, da es am Anfang unmöglich ist eine Welle selbst zu fangen. Der Wellenreitspot, an dem wir trainieren, ermöglicht angenehme grüne Wellen, nicht nur weiße Schaumwellen. Dank dessen wird es Ihnen erleichtert im Stehen zu surfen und in Zukunft Fortschritte zu erzielen.

Wie die zweite Lektion verlaufen wird, hängt weitgehend davon ab, wie die erste gelaufen ist.

Normalerweise wiederholen wir in der zweiten Lektion das Material, das wir behandelt haben, und geben neue Informationen: wie man die Welle selbst fängt, wie man einen bequemen Weg zurück zum Instruktor findet und wie man die Welle passiert. Der Instruktor geht individuell auf jeden Schüler zu und hilft ihm eine Welle zu wählen, zu fangen, und im stehen die Welle zu reiten.

Die dritte Lektion ist ganz den praktischen Fertigkeiten gewidmet. Machen Sie sich bereit, ins Wasser zu gehen und kleine Wellen zu fangen. Wir werden auch weiterhin üben, wie man aufs

Surfbrett aufsteht, Fehler korrigieren, und versuchen so reibungslos wie moeglich zu surfen.


Interessant zu wissen!

Einer Version zufolge entstand das Wellenreiten, indem polynesische Fischer die Wellen entlang rutschten und den Fang ans Ufer brachten. Sie mochten die Aktivität so sehr, das sie begannen, die Welle zur Vergnügung zu fangen. Um das 4. Jahrhundert unserer Zeit, tauchte das Surfen auf den Hawaii Inseln auf und wurde zum Unterhaltungsprogramm ausschließlich für Könige.

Aber normale Bewohner hatten nicht einmal das gesetzliche Recht, auf einem Surfbrett zu stehen.

Zeugnisse erzählen vom großen Interesse der hawaiianischen Könige am Surfen. Beim schlechtem Wetter wandten sie sich an die Priester und griffen zu Ritualen, um die Gnade des Ozeans zu verdienen.


Auch nach Tausenden von Jahren in den Wettbewerben von 1895 bis 1899 wurde die hawaiianische Prinzessin Kaiulani zur Führungspersöhnlichkeit (dieses Mädchen wurde übrigens zur Vertreterin der ältesten Surfschule „Waikiki“). Leider waren die ersten Europäer vom Wellenreiten nicht begeistert und haben es für eine Manifestation des Heidentums gehalten. Das Surfen wurde für viele Jahre verloren.


 Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts interessierten sich auch „weißhäutige“ Touristen für das Wellenreiten und beherrschten nach und nach diese Fähigkeit. Die Ära der Wiederbelebung des Wellenreitens wird mit dem Namen des zweimaligen olympischen Schwimmmeisters, Duke Kahanamoku, in Verbindung gebracht. Dank ihm haben die Australier das Surfen gelernt. Und dann begann die ganze Welt auf den Wellen zu gleiten.


 Der Innovator beim Surfen war George Frit, der als erster im stehen surfte. Vorher surfte man nur liegend auf dem Bauch. Mutig experimentierte er auch mit der Länge des Surfbrettes, und halbierte das damals noch normale Brett um die Hälfte.

Die Wahre Ära des Surfens ist gekommen: die Benutzung des „Blake Cigar“ Boards, das Aufstellen verrückter Rekorde und Experimente, die Ankunft der Schaumstoff- und Fiberglasboards und die Etablierung der Surfkultur.


Das Surfen startete als großes Hobby für die Massen, wurde aber schließlich zum Profisport.

Heute ist es nicht nur ein Hobby oder eine Sportart, sondern ein Lebensstil, eine Denkweise und ganze Kulturschicht.


Praktischer Surfunterricht

Die Restlichen Lektionen sind der Praxis und Details über Sicherheit, Regeln der Bewegung auf dem Wasser und Grundmanövern gewidmet. Wir wissen wo man am besten Wellenreiten lernen kann. Im Vergleich zu den anderen Schulen verbringen wir etwas mehr Zeit pro Lektion auf dem Wasser, weil wir mehr auf die Details achten. In Lektion 3-5 erklärt der Instruktor, wie man einen sicheren Ort zum Wellenreiten erkennt, wie man eine Welle auswählt und wie man die Wellenvorhersage richtig benutzt. Wir haben keine Zweifel, dass sich unsere Ratschläge in den folgenden Tagen als nützlich erweisen werden. Halten Sie sich an die, um zu Hause oder im Hotel zu trainieren um sich schnell zu verbessern.


Die Unterrichtszeiten hängen von den Gezeiten, beziehungsweise Wetterbedingungen ab. Wir überprüfen Vorhersagen und passen Unterrichtszeiten so an, das Sie bequem und sicher üben können!



Tenerife Surf Point
Antworten in der Regel innerhalb einer Arbeitsstunde innerhalb einer Stunde
Tenerife Surf Point
Hallo!
Wie kann Ich Sie hilfen?
Jetzt
Wir verwenden Cookies, um unsere Website bestmöglich zu präsentieren. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass dies zu Ihnen passt. Datenschutzbestimmungen
Diese Seite ist geschützt mit reCAPTCHA von Google Privacy Policy and Terms of Service.
Akzeptieren